- Case Study -

Große Optimierungseffekte durch kleine Maßnahmen

Dank Automatisierung der Prüfplanerstellung spart Jos. Schneider Optische Werke GmbH bis zu 50% der Zeit und reduziert die Fehleranfälligkeit deutlich

schneiderkreuznach_usecase_001

Viele Unternehmen haben noch Lücken in der Prozesskette, wenn es um die Qualitätssicherung geht

Die konsequentere Nutzung digitaler Daten in der Qualitätssicherung eröffnet zudem enorme Rationalisierungspotenziale

 

Herausforderungen

  • Wachsende Komplexität der Teile führt zu einem exponentiellen Anstieg der Entwicklungskosten für Prototypen
  • Für kundenspezifische Entwicklungen, aber auch für Katalogprodukte, stehen die Produktentwickler bei Jos. Schneider unter erheblichem Zeitdruck
  • Bei der Markierung von prüfungsrelevanten Maßen, Toleranzen usw. treten trotz hohem Zeitaufwand viele Fehler auf

 

“Die Hersteller von Profikameras stellen jedes Jahr ein Gerät mit einem neuen Sensor vor. Darauf müssen wir uns bei der Objektiventwicklung einstellen, das heißt unter anderem mit vielen kleinen Maßnahmen über die gesamte Prozesskette gewaltig Zeit sparen.“

Dr. Ralf Mayer
Leiter Forschung & Entwicklung
Jos. Schneider Optische Werke GmbH

Ziele

  • Mit Hilfe der Software NX Nastran soll durch FE-Analysen der Reifegrad in der Frühphase der Produktentwicklung erhöht werden, um Entwicklungszyklen zu verkürzen und weniger reale Prototypen bauen zu müssen
  • Zeitersparnis durch Zeichnungsmanagement mit 3D anstatt 2D
  • Entwicklungskosten und Entwicklungszeiten reduzieren, um die Objektiventwicklung den Bedürfnissen des Kunden anpassen zu können
  • Zeit sparen beim Erstellen der Prüfpläne
  • Wichtige Informationen für die NC-Programmierung sollen am 3D-Modell als PMI (Product Manufacturing Information) angebracht werden und von der NC-Programmierung automatisch ausgewertet werden

Lessons Learned

  • Automatisierung der Erstellung der Prüfpläne ist durch den BCT Inspector möglich. Die Software greift auf NX-Zeichnungen und Fertigungsinformationen im Modell zu, selektiert automatisch die qualitätsrelevanten Merkmale für den Prüfprozess, nummeriert sie und trägt die Werte in einer Tabelle zusammen
  • Durch das Automatisieren der Prüfplanerstellung lassen sich bis zu 50% der Zeit sparen und die Fehleranfälligkeit deutlich reduzieren
  • Auch wenn die Merkmale aus einer Zeichnung für den Prüfplan extrahiert werden, kennen sie dank der assoziativen Verknüpfung von Zeichnung und 3D-Modell ihre Bezugspunkte bzw. -flächen
  • Die Digitalisierung der Messprogrammierung erlaubt die Parallelisierung von bestimmten Tätigkeiten in Fertigung und Qualitätssicherung, was insbesondere im Prototypengeschäft Zeitvorteile bringt. Nach Fertigung steht so das Prüfprogramm für das Teil bereits zur Verfügung
“Wir sind eindeutig schneller geworden, aber das ist nicht nur den eingesetzten IT-Tools zu verdanken, sondern auch der besseren Zusammenarbeit verschiedener Bereiche.“

Dr. Ralf Mayer
Leiter Forschung & Entwicklung
Jos. Schneider Optische Werke GmbH

Jos. Schneider Optische Werke GmbH

Grosse Optimierungseffekte durch kleine Maßnahmen

Anwenderbericht

Jetzt lesen       

schneiderkreuznach_usecase_002

Weitere Projekte

usecase_siemens_mobility

Siemens Mobility

Effektives Qualitätsmanagement mit BCT Inspector

Durchgängige Verknüpfung der Zeichnungsdaten von der Konstruktion bis zum Shopfloor reduziert den manuellen Aufwand

hennypenny_usecase_002

Henny Penny

Optimierung von Workflows mit BCT CheckIt

Wesentliche Vereinfachung von Abläufen für Anwender und Administratoren durch BCT CheckIt

mtd_usecase_001

MTD Products

Wiederverwendung und Klassifizierung in der Konstruktion

Die Strukturierung und Wiederverwendung von Produktdaten und -wissen spart Zeit und Geld

Fragen oder Interesse an Details?

Dann melden Sie sich einfach kurz bei uns. 

 

Jetzt Kontakt aufnehmen